Ärger über Danprüfung

Was war das bitte für ein Wochende für Jan Schumacher und Jörn?

Beide traten mit einem sehr guten Gefühl zur 1. Danprüfung an, doch beide fielen leider durch. Gut, wenn es an mangelnder Vorbereitung gelgen hätte wäre es vielleicht noch verdient gewesen, doch beide Prüflinge durchliefen eine lange Vorbereitungszeit und konnten ihre beiden Katas perfekt.

Doch anscheinend wollten die Danprüfer unsere beiden Prüflinge nicht mit einem Schwarzgurt sehen und ließen beide nach souveräner Katapräsentation durchfallen. Schaut man sich als Beispiel die Kata von Jan und Igor an, so sind keine Fehler zu erkennen, die dazu führen würden, dass jemand die Prüfung nicht besteht.

Warum sind dann beide Durchgefallen? Es gab noch weitere Katas, in denen wesentlich gravierendere Fehler auftraten.

Hier kann man sich die Kata ganz in Ruhe anschauen:


Schreibe einen Kommentar