L N v. 18./19. April 2010 / juk

Saisonauftakt mit viel Licht und kleinen Schatten
J u d o : Die Zweitliga-Frauen von Budokan Lübeck starten mit Sieg und Niederlage , die Männer verlieren auswärts .
Lübeck – So leicht ließ sich Mareike Schnoor nicht unterkriegen . Obwohl die Ratzeburgerin gleich zu Beginn ihres Kampfes für Budokan Lübeck gegen die Hermannsburgerin Anne Byczkowicz unglücklich auf den Arm gefallen war , machte sie unter Schmerzen weiter und konnte beim Saisonauftakt in der 2. Judo-Bundesliga sogar noch ihren zweiten Sieg verbuchen . “ Das hat noch einmal gezeigt , wie gut die Mannschaft zusammenhält.“, freute sich Trainerin Susanne Wandtke. Ihr Team musste sich zwar am Ende Hermannsburg mit 3:4 geschlagen geben , doch gegen den DJK Bottrop setzten sich die Lübeckerinnen vor heimischen Publikum am Herrendamm durch .
“ Ich bin sehr zufrieden“ , sagte Wandtke ,die vor ihrem Debüt als Coach in der 2. Liga sehr aufgeregt war . “ Ich kenne die anderen Mannschaften noch nicht so gut.“ Für Tochter Vanessa (17) und Teamkollegin Ann-Kristin Bartels (16) war die Bundesliga auch Neuland , doch das ließen sie sich nicht anmerken.. Vanessa setzte sich in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm gegen die Bottroperin Jessika Grube durch , Ann-Kristin (-63 kg) ließ der Hermannsburgerin Lena Siebler keine Chance. Die weiteren Punkte für Budokan holten
Katharina Nölke-Damms (+78 kg) , Svea Sela (-48 kg) und Linda Rudolph (-70 kg) . “ Das hat Spaß gemacht “ , zog Wandtke ein positives Fazit.
— Besser als erwartet lief es bei den Budokan-Männern . Die Lübecker verloren beim haushohen Favoriten Asahi Spremberg nur knapp mit 6:8. “ Fast hätten wir ein Remis geschafft“ , sagt Coach Vladimir Wandtke . “ Mein Team ist über sich hinausgewachsen .“ Für die Überraschung sorgte Elger Struck (-100 kg) , der sich in seinem ersten Zweitliga-Kampf gegen den körperlich überlegenen Maik Uwe Zillich durchsetzte. juk

Schreibe einen Kommentar